Bio-Moringa - Praxis am Biembach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bio-Moringa

Literatur
 


Bio Moringa oleifera
Moringa - der Wunderbaum, der in Indien schon vor über 5000 Jahren im traditionellen Ayurveda eingesetzt wurde! Als Baum des Lebens soll er über 300 Krankheiten heilen können.

Ursprünglich stammt dieser Baum aus der Himalaya-Region in Nordwestindien und wird dort aufgrund seiner aussergewöhnlichen Eigenschaften bis heute sehr geschätzt und genutzt !

Moringa ist das tropische Gewächs mit einem überdurchschnittlich hohen Nutz- und Nährwert. In traditionellen südasiatischen Heilsystemen gilt er als Heilpflanze gegen Unterernährung und zahlreiche Beschwerden. In über 82 Ländern ist Moringa unter 200 unterschiedlichen Namen bekannt. Bei den alten Römern, Griechen und Ägyptern wurde er ebenfalls aufgrund seiner Wirkung fleissig genutzt. Besonders oft wurde aus den Samen Öl gepresst, um dieses als Hautcrème und Parfum zu verwenden. Für die alten Ägypter war dieses Öl ein Hautschutz im Wüstenklima.
Im alten Indien gab man den Kriegern Moringablätterpulver für mehr Kraft und Ausdauer.

Während der Kolonialzeit wurde er von den Engländern in Indien entdeckt und in andere britische Kolonien gebracht. Heute gedeiht dieser Baum nahezu in allen tropischen und subtropischen Ländern, in Monsun-Regionen wie Indien, Thailand und Sri Lanka, als auch in trockenen Gebieten Afrikas und entlang des Nils; und auch hier war er bei den Pharaonen des alten Ägyptens aufgrund seiner aussergewöhnlichen Nährstoffe bekannt und sehr beliebt! Die ihm schon damals zugeschriebene Besonderheit bestätigte sich darin, dass Forscher bei Ausgrabungen Zweige und Blätter dieses Baumes als Grabbeigaben fanden.

Englische Kolonialherren nutzten aufgrund des ähnlichen Geruchs und Geschmacks die Wurzeln als Meerrettichersatz, deshalb wird der Baum in Europa auch Merrettichbaum genannt. In Deutschland nennt man ihn auch Behenbaum, Bennussbaum, Flügelsaniger, Pferderettichbaum oder Wunderbaum. 

Auch sein Wachstum ist beeindruckend, kann er doch bis 30cm pro Monat wachsen und während des ersten Jahres sogar schon eine Höhe von acht Metern erreichen.

Verwendung
Moringa gehört zu den Bäumen, von denen alle Teile für den Menschen von hohem Nutzen sind! Seine Früchte sind Bohnen ähnlich und werden als Gemüse gern in Curry zubereitet. Aus den Samen wird ein Pflanzenöl gepresst und zu Pulver zerriebene Samen werden zur Reinigung von verschmutztem Trinkwasser benutzt.

Die Blätter 
Sie weisen einen aussergwöhnlich hohen Nährstoffgehalt auf; werden roh, gekocht, gedünstet oder in der Pfanne zubereitet, sowie auch als Tee. Dieser wird traditionell zur Vorbeugung oder Gesundheitsunterstützung getrunken, oder auch äusserlich für eine schöne Haut und Haare genutzt.
Für uns ist von grosser Bedeutung, dass die Blätter durch die Trocknung und das Mahlen haltbar gemacht werden können, ohne dass sie ihre Inhaltsstoffe verlieren; so spendet uns dieser Wunderbaum täglich eine unglaubliche Vielfalt an

Nähr- und Vitalstoffen!

Wir finden die ausgesprochen hohe Anzahl an über 90 wichtigen und hoch bioverfügbaren Nährstoffen, wie die Aminosäuren Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan, Valin für den Sauerstofftransport und die Konzentration und Gehirnfunktion; Antioxidantien gegen oxidativen Stress; Zeatin als einen Boten- und Anti-Aging-Stoff, damit alle Vitalstoffe in unserem Körper optimal verwertet werden und dorthin gebracht werden, wo sie wirken sollen; Zeatin hemmt zudem den Abbau von Chlorophyll im Blatt, wodurch die Vitalstoffe und Proteine auch nach dem Pulverisieren sehr lange erhalten bleiben. Die Blätter des Moringa weisen 1000x mehr Zeatin auf als in anderen Pflanzen!
Vitamin A für das Sehvermögen; Vitamin C stärkt das Immunsystem; sowie die Vitamine B1, 2, 3, 6, 7, 9, D, E und K; Kalzium für Zähne und Knochen; Magnesium für Muskeln und Nerven; Kalium für den Stoffwechsel; Eisen für die Sauerstoffversorgung der Zellen; Zink an über 300 Stoffwechselprozessen beteiligt, sowie Mangan, Selen, Kupfer, Chrom und Phosphor; Omega-3-,6-und 9 für die Gehirnfunktion und sekundäre Pflanzenstoffe wie Alpha-Carotin, beta-Caarotin, Lutein, Zeaxanthin, Chlorophyll u.a., sowie Enzyme.

Die Liste der ausgezeichneten Eigenschaften ist lang und die Inder schwören auf ihn!

Eine ganz besondere Bedeutung hat er auch für Veganer und Vegetarier!

1998 analysierten "Campden und Corleywood Food Research Association das Moringa-Pulver und stellten fest:

Moringa enthält:
17mal mehr Kalzium als Milch
15mal mehr Kalium als Bananen
25mal mehr Eisen als Spinat
  7mal mehr Vitamin C als Orangen
  4mal mehr Karotin als Karotten
  2mal mehr Protein wie Soja
sehr viel Chlorophyll für Lichtenergie und Balaststoffe!

Bei etwa 10kg frischen Blättern für 1kg Pulver, bleibt der Gehalt an Nährstoffen überdurchschnittlich; und der Wasserverlust beim Trocknen der Blätter erhöht die Konzentration der Nährstoffe noch! Somit steht das Pulver den frischen Blättern in nichts nach und ist erst noch lange haltbar! 

  Moringa gilt somit als einer der Spitzenreiter unter den Super-Foods!

Als Alleskönner ist er empfehlenswert für die Menschen, die auf synthetisch hergestellte Mittel verzichten, in der Schwangerschaft und für Kinder; für Leistungssportler und für alle Menschen, die einem hohen Leistungsdruck ausgesetzt sind und für Senioren für Vitalität auch im hohen Alter!

Dieser sehr beliebte Baum wurde 2008 vom National Institute of Health als Pflanze des Jahres erkoren und gilt als nährstoffreichste Pflanze die je entdeckt wurde!

Unser Moringa stammt aus Indien und wird kontrolliert biologisch angebaut! Die frischen Blätter werden schonend gemahlen, so dass alle Nährstoffe erhalten bleiben und sich ein harmonisch-würziger Geschmack bei der Einnahme zeigt!
Deshalb wird unser Pulver nicht nur Smoothies, Getränken, Gemüsen, Saucen und anderen Drinks oder Gerichten zugegeben, sondern gerne auch einfach nur in einem Glas Wasser getrunken!

Einnahme: 1 - 3 x täglich 1 Teelöffel



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü